Profil

Monika Rydz

Monika Rydz

Die polnische Sopranistin Monika Rydz studierte Gesang an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Sofia Bart und Prof. Konrad Jarnot. Sie gastierte am Theater Krefeld/Mönchengladbach sowie als Despina (Mozart „Così fan tutte“) im Teatro Poliziano in Montepulciano. Als Konzertsolistin sang sie bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern in Rostock, gab Arien- und Liederabende beim Beethovenfest Bonn und in Bochum. Beim Internationalen Wettbewerb der Sommerakademie 2013 des Mozarteums Salzburg gewann sie den Publikumspreis. Monika Rydz ist Stipendiatin des Yehudi Menuhin Vereins (Live Music Now), des Richard Wagner Verbandes Düsseldorf, der Academia Vocalis Wörgl und der Freunde und Förderer der Robert Schumann Hochschule.
Seit 2016/17 war sie Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein, wo sie u.a. als Papagena (Mozart „Die Zauberflöte“), Juliette Vermont (Lehár „Der Graf von Luxemburg“), Frasquita (Bizet „Carmen“), Sacerdotessa (Verdi „Aida“), Barbarina (Mozart „Le nozze di Figaro“), 2. Nichte (Britten „Peter Grimes“) sowie Eine Schäferin / Die Fledermaus (Ravel „L’enfant et les sortilèges“) zu erleben war.
Als Max (Knussen „Wo die wilden Kerle wohnen“) und Ella Littlejohn (Reynolds „Geisterritter“) gastiert Monika Rydz in dieser Saison erneut an der Deutschen Oper am Rhein.

Vorstellungen
    • Mi 19.06.2019, 11:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 22.06.2019, 18:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 07.07.2019, 15:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 10.07.2019, 11:00 Uhr
      Theater Duisburg