GELTUNGSBEREICH

Diese 8er/6er/Junge 4er-Kartenabonnementbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der Deutschen Oper am Rhein (DOR) und den Besucherinnen und Besuchern beim Erwerb einer 8er/6er/Jungen 4er-Karte.
Ein Vertrag kommt mit dem Eingang der eigenhändig unterschriebenen Bestellung oder mit der vollständigen Bezahlung bei der DOR zustande, es sei denn, die DOR erklärt binnen 14 Tagen nach Eingang schriftlich, dass sie einem Vertragsabschluss widerspricht. Diese Bedingungen sind Bestandteil des Vertrages. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der DOR, soweit in den vorliegenden 8er-/6er/Junge 4er- Karte Abonnementbedingungen keine speziellen Regelungen getroffen sind.

ÜBERTRAGBARKEIT

Die Gutscheine sind übertragbar.

8ER- / 6ER- / JUNGE 4ER-KARTENGUTSCHEINE

Die Gutscheine werden vom jeweiligen Abonnementservice auf Wunsch des/der Inhabers*in zur Abholung bereitgehalten. Andernfalls werden die Gutscheine nach Zahlungseingang kostenfrei versandt. Auf den Gutscheinen ist (mit Ausnahme der Jungen 4er-Karte) die gekaufte Preiskategorie vermerkt.

EINLÖSUNG DER GUTSCHEINE

Allgemeines

Die 8er- / 6er- / Junge 4er-Karten können nur für die vollständige Spielzeit erworben werden, eine vorzeitige Rückgabe ist nicht möglich. Die Einlösung des Gutscheins muss für Vorstellungen der Spielzeit, für die der Gutschein gekauft wurde, erfolgen. Ein Anspruch auf eine bestimmte Vorstellung bzw. einen bestimmten Platz besteht nicht. Für verloren gegangene Gutscheine wird kein Ersatz gewährt.

Die 8er- und 6er Karte

Die 8er-Karte berechtigt zum Eintauschen gegen Eintrittskarten jeder Vorstellung der laufenden Spielzeit im Opernhaus Düsseldorf innerhalb der jeweiligen Preiskategorie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit (ausgenommen Premieren, Silvester, Sonderveranstaltungen und Gastspiele).
Die 6er-Karte berechtigt zum Eintauschen gegen Eintrittskarten jeder Vorstellung der laufenden Spielzeit im Theater Duisburg innerhalb der jeweiligen Preiskategorie in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit (ausgenommen Premieren, Silvester, Sonderveranstaltungen und Gastspiele).
Die Gutscheine können auch gegen Eintrittskarten des jeweils anderen Hauses eingetauscht werden. Steht bei Gutscheinseinlösung die gekaufte Platzkategorie nicht zur Verfügung, so ist die Wahl einer höheren Preisklasse gegen Aufzahlung möglich. Fällt die Wahl auf eine niedrigere Preisklasse, kann eine Verrechnung nicht erfolgen.

Die Junge 4er-Karte

Bei der Jungen 4er-Karte erfolgt eine Platzierung durch die DOR in Abhängigkeit der Verkaufslage in allen Preiskategorien außer den Kategorien Premium (Düsseldorf) bzw. A (Duisburg). Ein Anspruch auf eine bestimmte Preiskategorie besteht nicht.

VIRTUELLER GUTSCHEIN-SERVICE

Bei virtuellen Gutscheinen erfolgt die Bestandsführung des Gutscheins im Ticketsystem. Virtuelle Gutscheine können als Alternative zu den ausgedruckten Gutscheinen gewählt werden. Es werden – auch nachträglich – keine Gutscheine ausgedruckt. Virtuelle Gutscheine berechtigen im gleichen Umfang zum Eintauschen gegen Eintrittskarten wie ausgedruckte Kartengutscheine.

ZAHLUNGSWEISE

Die Bezahlung der 8er- / 6er- / Jungen 4er-Karten erfolgt in Form einer einmaligen Zahlung des Gesamtbetrages. Nach Zahlungseingang sind die Gutscheine aktiviert und einlösbar. Im Opernshop Düsseldorf und in der Theaterkasse Duisburg ist eine Bezahlung per Kreditkarte, EC-Karte und gegen Bargeld möglich. Darüber hinaus besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Zahlung des Gesamtbetrages per Überweisung oder, sofern eine sepafähige Einzugsermächtigung vorliegt, per Lastschrift. Zahlungen per Überweisung sind unter Angabe der Kundennummer an die DOR zu leisten. Die Kundennummer ist der Rechnung zu entnehmen.

Die Bankverbindung lautet:
IBAN: DE73 3005 0110 0010 1654 70
bei der Stadtsparkasse Düsseldorf
BIC: DUSSDE DDXXX

ADRESSÄNDERUNGEN

Änderungen des Namens, der Anschrift und ggf. der Bankverbindung sind dem Abonnementservice unverzüglich mitzuteilen. Nur so können auch künftig alle relevanten Informationen rechtzeitig übermittelt werden.

 

Stand: November 2018

Prof. Christoph Meyer

Alexandra Stampler-Brown

Generalintendant

Geschäftsführende Direktorin