Profil

Thomas Ziegler

For English version please scroll down

Thomas Ziegler, in Solothurn (Schweiz) geboren, studierte an der Académie Julian in Paris sowie an der Schule für Gestaltung Bern und der Universität Bern. Nach Assistenzen für den Bühnenbildner Werner Hutterli ist er seit 1990 als freischaffender Bühnen- und Kostümbildner für Schauspiel, Oper und Ballett an Theatern in der Schweiz, Deutschland, Holland und England tätig. Zudem entwirft er Ausstellungskonzeptionen und graphische Gestaltungen. Mit der Regisseurin Marianne de Pury realisierte er zahlreiche Projekte in Sarajewo, Melbourne, Farmington und zuletzt Giovanni Paisiellos Oper „Nina“ an der Kammeroper Konstanz. Für Ballette von Eric Oberdorff und Nick Hobbs entstanden mehrere Ausstattungen. Im Auftrag des Antony Tudor Ballet Trusts entwarf Thomas Ziegler neue Ausstattungen für die Neueinstudierungen von Tudors Balletten „Jardin aux lilas“ für das ballettmainz und das Ballett am Rhein sowie den „The Leaves are Fading“-Pas de deux und „Dark Elegies“ beim Ballett am Rhein. Aus seiner langjährigen engen Zusammenarbeit mit dem Choreographen Martin Schläpfer sind u.a. die Arbeiten „Vom Winde beweint“, „Der Feuervogel“, „Ritirata notturna“, „Diabelli-Variationen“, „Rendering“, „Obelisco“, „ein Wald, ein See“, „Kunst der Fuge“, „Ramifications“, „3“, „Streichquartett“, „Drittes Klavierkonzert“, „Violakonzert“, „Marsch, Walzer, Polka“, „3. Sinfonie“ und „Sinfonien“ besonders hervorzuheben. In der Spielzeit 2015/16 folgte an der Deutschen Oper am Rhein sein Bühnenbild für Martin Schläpfers Uraufführung „Variationen und Partiten“.

Thomas Ziegler, born at Solothurn in Switzerland, studied at the Académie Julian in Paris and at the Bern School of Form and Bern University. After frequently having assisted the set designer Werner Hutterli he became in 1990 a freelance set and costume designer of plays, operas and ballets at theatres in Switzerland, Germany, The Nederlands and England, and has also produced concepts for exhibitions and graphic forms. Collaboration with the director Marianne de Pury resulted in numerous events in Sarajevo, Melbourne and Farmington and most recently in a new production of Giovanni Paisiello’s opera “Nina” at the Kammeroper Konstanz. Furthermore he supplied several designs for ballets by Eric Oberdorff and Nick Hobbs. By the Antony Tudor Ballet Trust Thomas Ziegler was commissioned to create new set and costume designs for Tudor’s ballets “Lilac Garden” for ballettmainz and Ballett am Rhein, as well as for the Pas de deux “The Leaves are Fading” and „Dark Elegies“ for Ballett am Rhein. His very close collaboration with the choreographer Martin Schläpfer resulted among others above all in “Vom Winde beweint”, “Der Feuervogel”, “Ritirata notturna”, “Diabelli-Variationen”, “Rendering”, “Obelisco”, “ein Wald, ein See”, “Kunst der Fuge”, “Ramifications”, “3”, “Streichquartett”, “Drittes Klavierkonzert”, “Violakonzert”, “Marsch, Walzer, Polka”, “3. Sinfonie” and “Sinfonien”. In the 2015/16 season followed his set design for Martin Schläpfer’s world premiere “Variationen und Partiten” at Deutsche Oper am Rhein.

Vorstellungen
    • Fr 02.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 07.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 09.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 24.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Do 01.03.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 24.03.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 06.04.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg