Profil

Sander de Jong

Sander De Jong

Der niederländische Tenor Sander de Jong war Jungstudent des Codarts Conservatory in Rotterdam in der Klasse von Frans Huijts. Er besuchte Meisterkurse bei Michaela Schuster, Ira Siff, Alexander Oliver, Marcel Reijans und Helene Schneidermann. Ab 2011 studierte er bei Prof. Pierre Mak und Coach David Bollen am Konservatorium von Amsterdam. Er vervollständigte seine musikalische Ausbidlung bei Prof. Jörn Dopfer in der Opernklasse der HfMT Hamburg. Hier sammelte er Bühnenerfahrung als Oronte in Händels „Alcina“, Einsiedel in Hartmanns „Simplicius Simplicissimus“ und Junker Spärlich in Nicolais „Die lustigen Weiber von Windsor“. Zudem sang Sander de Jong u.a. die Rolle des Satire in der Kinderoper „Platee“ im Muziektheater Transparent in Antwerpen, Bastien in Mozarts Oper „Bastien und Bastienne“, Antoine in der wiederentdeckten, friesischen Oper „Keapmanskeunsten“, Itulbo in Bellinis „Il Pirata“, Borsa in Verdis „Rigoletto“ bei den Werningeroder Schlossfestspielen, debütierte an der Hamburger Staatsoper in der Rolle des 4. Eunuchen in Schostakowitschs „Die Nase“ und am Theater Kiel. Seit der Saison 2020/21 ist Sander de Jong Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein und hier u.a. als Harry (Wittenbrink „Comedian Harmonists in Concert“ und Tenor (Blacher „Romeo und Julia“) zu erleben.

Vorstellungen
    • Do 24.09.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 30.09.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 18.10.2020, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 22.10.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 25.10.2020, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 09.10.2020, 19:30 Uhr
      maxhaus
    • Sa 14.11.2020, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf – Foyer
    • Fr 06.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 14.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 18.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 20.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 27.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 19.12.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 26.12.2020, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mo 28.12.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf