Profil

Mikhail Timoshenko

Der russische Bassbariton Mikhail Timoshenko studiert seit dem Sommersemester 2018 an der Hanns Eisler bei Prof. Dr. Michail Lanskoi, sein Bachelorstudium absolvierte er zuvor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Mikhail Timoshenko ist Preisträger etlicher Wettbewerbe, unter anderen erhielt er 2016 den ersten Preis beim Concours International de Chant Bordeaux Medoc, 2017 den ersten Preis beim Siemens Opera Contest France sowie den Grand Prix des Internationalen Maria Callas-Wettbewerbs in Athen. Im Februar 2018 wurde er zusammen mit der Pianistin Elitsa Desseva mit dem ersten Preis des Internationalen Wettbewerbs für Lied-Duo „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ in Graz ausgezeichnet, im September 2018 mit dem ersten Preis beim 11. Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart sowie dem zweiten Preis und Publikumspreis beim 3. Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund, außerdem den ersten Preis der Wigmore Hall/Independent Opera International Song Competition 2019. Schon frühzeitig erhielt er Engagements großer Bühnen wie der Opéra National de Paris, den Opernhäusern in Monte Carlo und Bordeaux. In dieser Saison singt er unter anderem Masetto (Mozart „Don Giovanni“ an der Opéra National de Paris und Figaro (Mozart „Le nozze di Figaro“) an der Opéra National de Lorraine/Nancy.

Vorstellungen
    • Fr 27.12.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf