Profil

Karl Walter Sprungala

Der Schauspieler Karl Walter Sprungala erhielt seine Ausbildung an der Hochschule der Künste Berlin und war von 2000 bis 2005 Ensemblemitglied am Theater Aachen, wo er u.a. Truffaldino (Goldoni „Der Diener zweier Herren“), Doktor (Bernhard „Der Ignorant und der Wahnsinnige“) und Zettel (Shakespeare „Sommernachtstraum“) spielte. Von 2007 bis 2013 gastierte er regelmäßig am Nationaltheater Mannheim. Zuletzt war er in Gorkis „Sommergäste“ am Landestheater Niederösterreich und am Theaterhaus sechzig90 in Rüsselsheim sowie als Zweiter Gangster in Cole Porters Musical „Kiss me, Kate“ an der Oper Dortmund zu erleben. Neben seinen Theaterengagements ist Karl Walter Sprungala immer wieder auch in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, u.a. als Jürgen Conrad in „Lindenstraße“, als Voltaire in „Friedrich – Ein deutscher König“ sowie in den Serien „Mein Leben & ich“, „SOKO Köln“, „SK Babies“, „Heiter bis tödlich“ und „Die Familienanwältin“. Zu seinen Kinoproduktionen zählen „Die Entdeckung der Currywurst“ von Ulla Wagner, „Die Österreichische Methode“ von Florian Mischa Böder sowie „Parkour“ von Marc Rensing. Für seine herausragende schauspielerische Leistung in der Grenzlandtheaterproduktion „Gretchen 89ff“ erhielt Karl Walter Sprungala 2010 den Kurt-Sieder-Preis. An der Deutschen Oper am Rhein ist er in der Spielzeit 2016/17 in Franz Lehárs Operette „Der Graf von Luxemburg“ als Pélégrin zu erleben.

Vorstellungen
    • Di 19.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 22.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mo 25.12.2017, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 31.12.2017, 19:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 13.01.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 26.01.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 07.02.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 10.02.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 11.02.2018, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 13.06.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Do 21.06.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 01.07.2018, 15:00 Uhr
      Theater Duisburg