Profil

Jorge Espino

Jorge Espino

Der mexikanische Bariton Jorge Espino studierte in seiner Heimatstadt Mexico City und an der Academy of Vocal Arts in Philadelphia. Er setzte seine Ausbildung am Curtis Institute of Music in Philadelphia fort und sang dort in der Saison 2017/18 die Titelrolle in „Eugen Onegin“ (Tschaikowsky). Jorge Espino wurde bei zahlreichen Gesangswettbewerben ausgezeichnet. 2018 erreichte er das Semifinale des Glyndebourne-Wettbewerbs, war Finalist beim Internationalen Belvedere-Wettbewerb in Jurmala und gewann den 2. Preis beim AIMS-Wettbewerb in Graz und kam ins Semifinale der BBC Cardiff Competition Singer of the World. In der Spielzeit 2018/19 wurde er Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein und war dort u.a. als Marullo (Verdi „Rigoletto“), Papageno („Die Kinderzauberflöte“ nach Mozart), Perückenmacher (Strauss „Ariadne auf Naxos“) und Kaiserlicher Kommissar (Puccini „Madama Butterfly“) zu erleben. 2019/20 wechselte Jorge Espino fest ins Ensemble der Deutschen Oper am Rhein und sang hier Fürst Jeletzki (Tschaikowsky „Pique Dame“), Sir Riccardo Forth (Bellini „I puritani“), Pâris (Gounod „Roméo et Juliette“) und Vater Zeit / Der schwarze Kater (Ravel „L’Enfant et les Sortilèges“). 2020/21 ist er an der Deutschen Oper am Rhein als Chaim (Weinberg „Masel Tov!“) sowie in „Rendezvous um halb 8“ und in „Alle guten Wünsche!“ zu erleben.

Vorstellungen
    • Do 29.10.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 01.11.2020, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 05.11.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 27.11.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 16.12.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 13.11.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 21.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 02.12.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg