Profil

Eduardo Aladrén

Der spanische Tenor Eduardo Aladrén studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt Zaragoza und wechselte später an die Musikhochschule Madrid und die School of Music Bloomington (Indiana University, USA). Seitdem hat er auf zahlreichen Bühnen in den USA und Europa mehr als 25 verschiedene große Tenorpartien gesungen, darunter Don José (Bizet „Carmen“), Werther (Massenet), Nicias (Massenet „Thaïs“), Tebaldo (Bellini „I Capuleti e i Montecchi“), Álvaro (Verdi „La forza del destino“), Alfredo Germont (Verdi „La traviata“), Duca di Mantova (Verdi „Rigoletto“), Cavaradossi (Puccini „Tosca“), Luigi (Puccini „Il tabarro“), Pinkerton (Puccini „Madama Butterfly“), Canio (Leoncavallo „Pagliacci“), Alfred Eisenstein (Strauß „Die Fledermaus“), Graf Danilo (Lehár „Die lustige Witwe“), René (Lehár „Der Graf von Luxemburg“) und Rodolpho (Bolcom „A View from the Bridge“). Außerdem trat er in zahlreichen Oratorien und Konzerten mit renommierten Orchestern auf, wie Palm Beach Symphony, Symphony of the Americas, Florida Chamber Orchestra, Bellas Artes Theater Symphony (Mexico), Orchestra Musica Viva, Württembergische Philharmonie Reutlingen. Am Staatstheater Braunschweig, an der Oper Halle, Oper Bergen, aber auch der Novaya Opera, Moskau und an der Philharmonie am Gasteig, München ist Eduardo Aladrén gern gesehener Gast. An der Deutschen Oper am Rhein ist er 2017/18 als Pinkerton und Cavaradossi zu erleben.

Homepage

eduardoaladren.com
Vorstellungen
    • So 17.12.2017, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 21.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 29.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 20.01.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 27.01.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Di 30.01.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 08.07.2018, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 13.07.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf