Profil

Christof Hetzer

Christof Hetzer

Christof Hetzer, geboren in Salzburg, studierte bei Erich Wonder in der Meisterklasse für Bühnen- und Kostümgestaltung an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Seit 2001 wirkte er als freier Bühnen- und Kostümbildner u.a. an der Schaubühne Berlin, dem Theater Basel, der Bayerischen Staatsoper, der Oper Frankfurt, dem Nationaltheater Mannheim und der Vlaamse Opera Antwerpen. Er arbeitete mit Regisseurinnen und Regisseuren wie Hans Neuenfels, Christian Stückl, Constanze Macras, Pierre Audi und David Hermann. 2012 war er erstmals mit einer Neuproduktion von „Der fliegende Holländer“ bei den Bayreuther Festspielen engagiert. 2015 debütierte er bei den Bregenzer Festspielen mit der mit viel Begeisterung von Publikum und Presse aufgenommenen Neuproduktion von „Les Contes d’Hoffmann“ (Offenbach) in der Regie von Stefan Herheim. 2016/17 war er u. a. verantwortlich für die Ausstattungen von „Tosca“ (Puccini) an der Opéra National de Paris, „Tristan und Isolde“ (Wagner) am Teatro dell’Opera di Roma, „Le nozze di Figaro“ (Mozart) an der Staatsoper Hamburg sowie „Die Zauberflöte“ (Mozart) und „Simon Boccanegra“ (Verdi) an der Opera Vlaanderen in Antwerpen. Der Düsseldorfer „Wozzeck“-Produktion folgen als nächstes eine Uraufführung an der Mailänder Scala, „Tristan und Isolde“ in Amsterdam, „Blaubart“ (Offenbach) an der Komischen Oper Berlin und „Mosè in Egitto“ (Rossini) in Köln.

Vorstellungen
    • Mi 25.10.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 27.10.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 02.11.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 05.11.2017, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 19.11.2017, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 23.11.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 26.11.2017, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf