Profil

Beate Oberholtzer

Beate Oberholtzer wurde in Münster in Westfalen geboren. Sie wuchs in Rheine auf und wurde Jungstudierende an der Musikhochschule in Münster. Später begann sie ein Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Publizistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, während sie gleichzeitig ihre Gesangsausbildung abschloß mit Meisterklassen am Mozarteum in Salzburg und 1980/81 als Mitglied des Opernstudios Zürich. Ihre berufliche Tätigkeit begann am Stadttheater Luzern 1981, danach war sie von 1983 bis 1989 Ensemblemitglied der Städtischen Bühnen Münster. Seit 1989 war sie freiberuflich tätig. Gastverträge führten sie an zahlreiche deutsche Theater wie Oldenburg, Essen, Mainz, Dortmund, Gelsenkirchen, Schwerin, Weimar und Erfurt. Außerhalb Deutschlands wirkte sie neben Auftritten in Frankreich, Italien, den Niederlanden und Japan sowie beim Festival der zwei Welten in Spoleto, Italien, mit. 2004 begann sie eine Tätigkeit als Assistentin des Künstlerischen Betriebsbüros und des Intendanten Michael Heicks am Theater Bielefeld. Seit 2005 ist sie im Künstlerischen Betriebsbüro der Deutschen Oper am Rhein tätig, 2009 übernahm sie die Leitung des Künstlerischen Betriebsbüros.