Profil

Anton Bachleitner

Anton Bachleitner

Anton Bachleitner wurde 1956 in Bad Tölz geboren und liebte bereits als Kind das Tölzer Marionettentheater. Sein Interesse am Puppenspiel ließ ihn schon in jungen Jahren Teil des Ensembles werden und bei dem damaligen Leiter Oskar Paul auch Puppenbau erlernen.
Während seiner Internatszeit in St. Blasien gründete und leitete er ein Schülermarionettentheater, das sehr erfolgreich 5 Stücke ohne Mithilfe von Lehrern inszenierte und auch auf Figurentheater-Festivals Preise gewann. Nach der Schule absolvierte Bachleitner an der renommierten Schreinerschule in Garmisch-Partenkirchen eine Ausbildung zum Schreiner, die ihm später beim Bühnenbildentwurf sehr nützlich war.
Mit 24 Jahren wurde Bachleitner 1981 als künstlerischer Leiter an das „Rheinische Marionettentheater Zangerle“ nach Düsseldorf berufen. 1985 übernahm er auch die Geschäftsleitung und benannte das Theater in „Düsseldorfer Marionetten-Theater“ um. Seitdem sind 22 abendfüllende Inszenierungen entstanden, bei denen Bachleitner stets für das Bühnenbild, den Entwurf und die Bildhauerarbeiten verantwortlich zeichnete.
Zum Schwerpunkt seiner fast 40-jährigen Theaterarbeit in Düsseldorf wurden märchenhafte Inszenierungen und Musiktheater, er entwickelte sein Haus zu einem namhaften Marionettentheater, das vorrangig für Erwachsene spielt.
In „Meister Pedros Puppenspiel“ stammen die Entwürfe für die Marionetten und das Puppentheater aus seiner Hand, er selbst wird als einer der beiden Puppenspieler die Figuren im Stück animieren.

Vorstellungen