Profil

Anna Grechishkina

Anna Grechishkina hat an der Moskauer Staatlichen Pädagogischen Universität Klavier und Sologesang studiert. 1996 wurde sie beim Wettbewerb „Performing Arts Festival“ in Wladimir mit dem ersten Preis als beste Solistin ausgezeichnet. Zwei Jahre später feierte sie ihr Debüt am Moskauer Staatlichen Akademischen Kindermusiktheater als Königin der Nacht (Mozart „Die Zauberflöte"). Seit 2001 ist Anna Grechishkina eine führende Solistin der Moskauer Helikon-Oper. Sie gastierte in vielen Städten in der Welt, von Deutschland über Frankreich, Estland, Spanien, England, dem Libanon, den USA bis Japan und Thailand. 2009 wurde sie für ihre musikalischen Leistungen als „Verdiente Künstlerin Russlands“ ausgezeichnet. Zu ihrem Repertoire gehören Partien wie Susanna (Mozart „Le nozze di Figaro“), Konstanze (Mozart „Die Entführung aus dem Serail"), Nanetta (Verdi „Falstaff“), Oscar (Verdi „Un ballo in maschera“), Rosina (Rossini „Il barbiere di Siviglia“), Olympia (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“), Adele (Strauß „Die Fledermaus"), Sœur Constance (Poulenc „Dialogues des Carmélites"), Ninetta (Prokofiew „Die Liebe zu den drei Orangen"), die Titelpartie in „Le Rossignol“ von Igor Strawinsky sowie die Königin von Schemacha (Rimski-Korsakow „Der Goldenen Hahn“), die sie auch an der Deutschen Oper am Rhein verkörperte. 2017/18 gastiert sie hier Rhein als Olympia.