Profil

Anke Krabbe

Anke Krabbe

Die Sopranistin Anke Krabbe studierte an den Hochschulen in Schwerin und Köln und besuchte zahlreiche Meisterkurse. Nach Engagements in Bielefeld und Münster ist sie seit 2000/01 Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein. Als Gast war sie an verschiedenen Opernhäusern und Festivals engagiert, u.a. als Blonde (Mozart „Die Entführung aus dem Serail“) in Wiesbaden, Frasquita (Bizet „Carmen“) in München, in Rimski-Korsakows „Der goldene Hahn“ in Kassel und Oldenburg, als Ännchen in Webers „Freischütz“ bei den Eutiner Festspielen, in Darmstadt und an der Deutschen Oper Berlin sowie als Aphrodite in der Berliner Uraufführung von Henzes „Phaedra“. Zu ihrem Repertoire gehören Partien wie Pamina (Mozart „Die Zauberflöte“), Atalanta (Händel „Xerxes“), Gretel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Woglinde und Gutrune (Wagner „Der Ring des Nibelungen“), Antonia (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“), Lauretta (Puccini „Gianni Schicchi“), Micaëla (Bizet „Carmen“), Frau Fluth (Nicolai „Die lustigen Weiber von Windsor“), Sophie (Strauss „Der Rosenkavalier“) und Rosalinde (Strauß „Die Fledermaus“). In der Saison 2020/21 wird sie u.a. an der Deutschen Oper am Rhein als Bubikopf (Ullmann „Der Kaiser von Atlantis“) und Gretel zu erleben sein.

Vorstellungen
    • Mi 23.12.2020, 18:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 25.12.2020, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf