Profiel

Peter te Nuyl

Peter te Nuyl

Peter te Nuyl arbeitet als Autor, Regisseur, Dramaturg und Klangkomponist für Theater und Rundfunk. Zwischen 1981 und 1998 inszenierte er Stücke von Ibsen, Racine, Euripides, Yeats, Mae- terlinck, Pirandello, Tschechow und Ayckbourn an mehreren großen Theatern in den Niederlanden. Für die Nederlandse Reisopera inszenierte er „Rusalka“ (Janácek), „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ (Weill), „Der fliegende Holländer“ (Wagner), „Pelléas et Mélisande“ (Debussy) sowie die Uraufführung von Huub Kerstens „Kreon“. Seit 2011 arbeitet er mit Lotte de Beer als dramaturgischer Berater. Er begleitete sie u. a. bei ihren Produktionen von „Hänsel und Gretel“ (Humperdinck) an De Nationale Opera Amsterdam, „Les pêcheurs de perles“ am Theater an der Wien und am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, „Mosé in Egitto“ (Händel) an der Oper Köln, „Il barbiere di Siviglia“ (Rossini) an der Oper Amsterdam, „Der fliegende Holländer“ (Wagner) an der Oper Malmö, „Die Jungfrau von Orleans“ (Tschaikowsky) am Theater an der Wien sowie bei „Don Carlos“ (Verdi) an der Staatsoper Stuttgart. An der Deutschen Oper am Rhein begleitet er Lotte de Beer als Gastdramaturg für die Produktion „Alcina“ (Händel).