Profiel

Annelie Sophie Müller

Annelie Sophie Müller

Annelie Sophie Müller studierte Gesang in Stuttgart sowie in der Solistenklasse 2015 bei Prof. Eken am Konservatorium Kopenhagen. Der 1. Preis des Internationalen Liedwettbewerbs der Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart 2010 öffnete ihr die Türen zu den großen Konzert- und Opernbühnen.
In der Saison 2010/11 wurde sie ins Junge Ensemble der Komischen Oper Berlin engagiert. Für die Titelpartie in Aubers „Le cheval de bronze“ erhielt sie 2012 eine Nominierung zur Nachwuchskünstlerin der Fachzeitschrift OPERNWELT.
Von der Saison 2012 / 13 an setzte Annelie Sophie Müller ihr Engagement als Solistin des Ensembles der Komischen Oper fort. Hier sang sie Hänsel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Hermia (Britten „A Midsummernight's Dream), Flora (Verdi „La traviata“), Minerva (Monteverdi „Il ritorno d'Ulisse in patria“), Phébé (Rameau „Castor et Pollux“), Zweite Dame (Mozart „Die Zauberflöte“), Cherubino (Mozart „Le nozze di Figaro“) und Zerlina (Mozart „Don Giovanni“), Klärchen (Benatzky „Im Weißen Rössl“), Rosemarie (Kálmán „Die Herzogin von Chicago“) sowie Prinz Orlofsky (Strauß „Die Fledermaus“).
Zudem gastierte Annelie Sophie Müller u.a. beim renommierten Festival d’Aix en Provence, am Theater Chemnitz, sowie am Stadttheater Gießen. Eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland sowie zahlreiche CD-Einspielungen runden ihre künstlerische Tätigkeit ab.
An der Deutschen Oper am Rhein ist Annelie Sophie Müller als Wellgunde in Richard Wagners „Götterdämmerung“ zu erleben.

Homepage

www.anneliesophiemueller.com