Profile

Maurice Lenhard

Maurice Lenhard

Maurice Lenhard studierte zunächst Gesang an der HfMDK Frankfurt am Main und arbeitete vornehmlich in zeitgenössischen Produktionen mit Komponisten wie Péter Eötvös und Ari Benjamin Meyers zusammen. 2015 beschloss er, sich von der Bühne zurück zu ziehen und studierte Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Theaterakademie).
Seither sind seine Arbeiten u.a. am Stadttheater Aschaffenburg, Rüsselsheim, in der Arena Leipzig, dem Studiotheater Belvedere Weimar oder der Kammeroper Köln zu sehen gewesen. Seit 2018 arbeitet er außerdem als Dramaturg.
Die letzten Jahre war Maurice Lenhard als Regieassistent und Spielleiter an der Staatsoper Stuttgart engagiert, wo er u.a. Lotte de Beer und Marco Storman assistierte. Als eigene Arbeiten am Haus entstanden das ballet blanc „Présence“ von Bernd Alois Zimmermann im Kunstmuseum Stuttgart und eine mobile Inszenierung von „Die Geschichte vom Soldaten“ von Igor Strawinsky, die 2020 für den Opus Klassik Preis in der Kategorie „Herausragende künstlerische Leistung in der Pandemie“ nominiert war. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn außerdem mit der Regisseurin Lydia Steier, die er zu verschiedenen Produktionen u.a. ans Grand Théâtre de Genève und die Salzburger Festspiele begleitete.

Performances