Profile

Matthias Klink

Der Tenor Matthias Klink studierte an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Stuttgart bei Luisa Bosabalian und Carl Davis sowie an der Indiana School of Music in Bloomington/USA. 1995 wurde er Mitglied im Opernstudio der Kölner Oper und wechselte nach einem Jahr ins dortige Ensemble. Seit 1998 ist er freischaffend tätig und gastiert mit seinem breit gefächerten Repertoire von Bach bis Britten an international bedeutenden Opern- und Konzerthäusern, zum Beispiel in New York, Mailand, Madrid, Barcelona, Wien, Zürch, Berlin, Hamburg, München und Dresden sowie bei der Ruhrtriennale und den Festspielen in Salzburg, Baden-Baden und Aix-en-Provence. Als Baden-Württembergischer Kammersänger ist er besonders seinem Stammhaus, der Staatsoper Stuttgart, verbunden. Matthias Klink arbeitet mit Dirigenten wie Georges Prêtre, Kirill Petrenko, Simone Young, Ulf Schirmer, Riccardo Muti, Franz Welser-Möst, Sylvain Cambreling, Christoph von Dohnányi, Thomas Hengelbrock, Marc Minkowski, James Conlon und Manfred Honeck zusammen. Für seine Interpretation des Gustav Aschenbach (Britten „Death in Venice“) wurde er 2017 in der Opernwelt zum „Sänger des Jahres“ gewählt und im folgenden Jahr mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet. Neben seinen Bühnenauftritten ist er auch als Konzert- und Liedsänger gefragt.
An der Deutschen Oper am Rhein gastiert Matthias Klink in der Saison 2021/22 als Tichon Iwanytsch Kabanov in Janáceks „Katja Kabanova“.

Homepage

www.matthiasklink.de
Performances
    • Sat 05.03.2022, 19:30 h
      Theater Duisburg
    • Tue 08.03.2022, 19:30 h
      Theater Duisburg
    • Sun 13.03.2022, 15:00 h
      Theater Duisburg
    • Sun 20.03.2022, 18:30 h
      Theater Duisburg
    • Sat 26.03.2022, 19:30 h
      Theater Duisburg
    • Mon 28.03.2022, 19:30 h
      Theater Duisburg