Profile

Markus Butter

Markus Butter

Nach Verpflichtungen an der Deutschen Oper am Rhein und der Bayerischen Staatsoper München war der österreichische Bariton Markus Butter fest an der Sächsischen Staatsoper Dresden engagiert, wo er Mozarts Don Giovanni, Guglielmo („Così fan tutte“) und Papageno („Die Zauberflöte“), Wagners Wolfram („Tannhäuser“), Gunther („Götterdämmerung“) und Heerrufer („Lohengrin“), Strauss’ Robert („Guntram“), Musiklehrer („Ariadne auf Naxos“) und Olivier („Capriccio“), Germont (Verdi „La traviata“) sowie Marcello und Sharpless (Puccini „La Bohème“) sang. Seit 2015/16 ist er Ensemblemitglied der Oper Graz und war hier u.a. als Dr. Vigelius / Der Graf (Schrecker „Der ferne Klang“), Fotis (Martinu „Griechische Passion“), Kurwenal (Wagner „Tristan und Isolde“), Gefangener (Dallapiccola „Il Prigioniero“), Eugen Onegin (Tschaikowsky), Graf Almaviva (Mozart „Le nozze di Figaro“), König Roger (Szymanowski) und Graf Staschek (Beer „Die polnische Hochzeit“) zu erleben. Am Theater an der Wien gastierte er in Milhauds „La mère coupable“, HK Grubers „Geschichten aus dem Wienerwald“, Brittens „The Rape of Lucretia“, Haydns „Orlando Paladino“, Smetanas „Dalibor“ sowie in der „Dreigroschenoper“ (Brecht/Weill). Weitere Auftritte führten ihn u.a. zu den Salzburger und Bregenzer Festspielen, ans New National Theatre Tokyo, nach Kopenhagen (Penderecki „Die Teufel von Loudon“) sowie als Gunther ans Royal Opera House London. An die Deutsche Oper am Rhein kehrt Markus Butter 2019/20 als Alidoro (Rossini „La Cenerentola“) und Graf Capulet (Gounod „Roméo et Juliette“) zurück.

Performances
    • Sat 30.05.2020, 19:30 h
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sun 07.06.2020, 18:30 h
      Opernhaus Düsseldorf