Profile

German Droghetti

Der 1958 in Chile geborene Bühnen- und Kostümbildner Germán Droghetti war seit 1985 auf internationaler Ebene in den Bereichen Oper, Ballett, Theater, Musical sowie für Fernsehproduktionen tätig. Als Professor der Fachbereiche Bühnen- und Kostümbild und Geschichte lehrte er zudem an der Kunstfakultät der Universität Chile. Seine Arbeit für Opern- und Ballettproduktionen führte ihn an Häuser wie u.a. das Teatro Municipal de Santiago de Chile, das Teatro Colón de Buenos Aires, das New National Theatre in Tokyo, das Grand Théâtre de Genève, die Washington National Opera sowie auch nach Deutschland an die Bühnen Halle an der Saale, die Oper Köln zum Händel Festival in Göttingen. Zu den Regisseuren, mit denen Germán Droghetti im Verlaufe seiner Karriere zusammengearbeitet hat, zählen beispielweise Paolo Montarsolo, Igor Folwill, Michael Hampe, Antonello Madau-Diaz und Filippo Crivelli. Für seine Arbeiten wurde Droghetti mehrfach ausgezeichnet.
Nach kurzer Krankheit verstarb Germán Droghetti im Juni 2020 in Santiago de Chile, wo er seinen Lebensmittelpunkt hatte und dem dortigen Teatro Municipal sein Leben lang verbunden gewesen war. An der Deutschen Oper am Rhein entwarf er für Mozarts „Le nozze di Figaro“ in der Regie von Michael Hampe das Bühnen- und Kostümbild.