Giuseppe Verdi

Falstaff

13. Juni 2020 - 20. Juni 2020

1. AKT
Im Gasthaus „Zum Hosenbande“ sucht Dr. Cajus den verarmten Sir John Falstaff auf, um ihn zur Rede zu stellen: seine Kumpane Bardolfo und Pistola sollen ihn bestohlen haben. Die beiden leugnen und Falstaff steht für sie ein. So muss Dr. Cajus unverrichteter Dinge wieder gehen. Falstaff drücken Geldsorgen. Die Lösung dieses Problems sieht der Schwerenöter Falstaff in Alice Ford und Meg Page, zwei reichen Damen aus Windsor, denen er seine Liebe gestehen will. Bardolfo und Pistola weigern sich, den Damen Falstaffs Briefe zu überbringen, und begründen dies mit „verletztem Ehrgefühl“. Doch Ehre ist für Falstaff ein fragwürdiger Begriff. Er setzt die Kumpane vor die Tür und engagiert einen Pagen für den Botendienst.
Bei einem Treffen Alice Fords und ihrer Tochter Nannetta mit Meg Page und Mrs. Quickly stellen die Damen fest, dass Falstaff zwei gleichlautende Briefe verfasst hat. Sie machen sich einen Spaß daraus, auf diese Briefe mit einer heiteren Intrige zu antworten. Quickly empfiehlt sich als Botin, die alles einfädeln soll. Bardolfo und Pistola haben Mr. Ford Falstaffs Absichten verraten. Gemeinsam mit Fenton und Dr. Cajus schmieden nun auch die Männer Pläne, wie sie sich an Falstaff rächen können. Währenddessen finden sich Fenton und Nannetta beim Stelldichein. Sie müssen unbemerkt bleiben, denn Mr. Ford will seine Tochter mit einem Mann von Stand und Bildung verehelichen.

2. AKT
Reuevoll sind die Kumpane zu Falstaff zurückgekehrt und melden ihm Quicklys Besuch. Sie teilt ihm mit, dass Alice ihn am Nachmittag in ihrem Haus erwarte, Meg allerdings von ihrem Mann bewacht werde. Als sie gegangen ist, macht der verkleidete Ford Falstaff seine Aufwartung, um ihn mittels eines hohen Geldbetrags unter einem Vorwand zu überreden, Alices Herz zu erobern. Ford will Falstaff und seine Ehefrau Alice auf frischer Tat ertappen. Als er dabei erfährt, dass ein Treffpunkt der beiden bereits vereinbart ist, verfällt er in glühende Eifersucht. Im Hause Fords treffen die Damen letzte Vorbereitungen. Nannetta beklagt sich bei ihrer Mutter, dass ihr Vater sie mit Dr. Cajus verheiraten will. Die Frauen versprechen, auch das zu regeln. Alice empfängt Falstaff. Als der Ritter handgreiflich werden will, treten Quickly und Meg dazwischen und melden die Ankunft von Ford mit den anderen Männern. Die Frauen verstecken Falstaff im Wäschekorb. Ford, der Falstaff hinter dem Paravent entdeckt zu haben glaubt, findet dort Nannetta und Fenton innig umschlungen. Unterdessen beauftragen die Frauen die Diener, den Inhalt des Wäschekorbs in die Themse zu kippen.

3. AKT
Falstaff klagt über die Schlechtigkeit der Welt. Doch Quickly kann ihm berichtet, dass Alice alles bereut und sich mit ihm um Mitternacht kostümiert im Park treffen möchte. Falstaff ahnt nicht, dass er diesmal von ganz Windsor hereingelegt werden soll. Ford versichert Dr. Cajus, dass er diese nächtlichen Gelegenheit im Park nutzen und ihn mit Nannetta trauen will. Fenton und Nannetta treffen zuerst im Park ein. Ihnen folgen Alice und Falstaff. Deren mitternächtliches Stelldichein wird durch Megs Nachricht, dass sich Feen und Elfen nähern, gestört. Falstaff überkommt Angst und er versteckt sich. Doch Bardolfo, Pistola, Dr. Cajus und Ford finden und verprügeln ihn. Danach schlüpft Bardolfo in Nannettas Elfenkostüm. Ford traut zwei maskierten Paare: Dr. Cajus mit seiner als Elfin verkleideten Braut und Fenton mit der seinigen. Alsdie Masken fallen, ist das Erstaunen groß. Alles ist Spaß. Alle sind Gefoppte.

Wir empfehlen