Profil

Vincent Hoffman

For English version please scroll down

Der Niederländer Vincent Hoffman besuchte bereits als Jugendlicher das Tanzgymnasium des Königlichen Konservatoriums Den Haag, wo er schließlich, unterstützt durch ein Stipendium der Stichting Dansersfonds ‘79 im Jahr 2010 seine Ausbildung mit dem Bachelor of Arts abschloss. Ab 2010 tanzte er als Ensemblemitglied von Het Nationale Ballet Amsterdam unter der künstlerischen Leitung von Ted Brandsen u.a. in Choreographien von Frederick Ashton, Rudi van Dantzig, Hans van Manen, John Neumeier, Krzysztof Pastor, Marius Petipa, Alexei Ratmansky, Christopher Wheeldon und Peter Wright. Seit 2012 war er darüber hinaus Mitglied des interdisziplinären Amsterdamer Künstlerkollektivs „Furthur Labelz“. Beim Holland Dance Festival On Tour war er in Choreographien von Jiří Kylián und Hans van Manen zu erleben. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Vincent Hoffman Ensemblemitglied des Balletts am Rhein und war seitdem u.a. in Choreographien von Martin Schläpfer, Jerome Robbins, Paul Taylor, Hans van Manen und Hubert Essakow zu erleben.

As a teenager Netherlands-born Vincent Hoffman attended the dance school of the Royal Conservatoire in The Hague, where he subsequently attained the title of Bachelor of Arts with the support of a scholarship from the Stichting Dansersfonds ‘79 in the year 2010. In the same year he became a member of Het Nationale Ballet in Amsterdam under Ted Brandsen as artistic director, dancing in choreographies by Frederick Ashton, Rudi van Dantzig, Hans van Manen, John Neumeier, Krzysztof Pastor, Marius Petipa, Alexei Ratmansky, Christopher Wheeldon, Peter Wright and others. Besides this he has since 2012 been a member of the interdisciplinary artistic collective “Furthur Labelz” in Amsterdam. At the Holland Dance Festival On Tour he appeared in choreographies by Jiří Kylián and Hans van Manen. Vincent Hoffman has been engaged as a member of the Ballett am Rhein as from the 2015/16 season. He could be seen on stage in choreographies by Martin Schläpfer, Jerome Robbins, Paul Taylor, Hans van Manen and Hubert Essakow among others.

Vorstellungen
    • Fr 16.03.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 08.04.2018, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 20.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 23.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Di 26.12.2017, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 30.12.2017, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 04.01.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 07.01.2018, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 21.01.2018, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 09.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 24.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Do 01.03.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg