Profil

Thomas Diek

Thomas Diek, in Meerbusch bei Düsseldorf geboren, begann seine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zum Elektriker. Sein großes Interesse für das Medium Licht führte ihn 1991 an die Deutsche Oper am Rhein. 1996 absolvierte er seine Beleuchtungsmeisterprüfung in München und wurde anschließend in Düsseldorf zum kommissarischen Beleuchtungsmeister berufen. Seit 2007 unterstützt er die technischen und künstlerischen Teams der Deutschen Oper am Rhein als Beleuchtungsinspektor und Lightdesigner. Seine Mitarbeit an zahlreichen Opern- und Ballettproduktionen namhafter Regisseure und Choreographen führte Thomas Diek auch auf Gastspiele u.a. nach Japan, China, Hong Kong, Spanien, Portugal, Italien, Finnland und in die Schweiz. Für beispielsweise Martin Schläpfer entwarf er die Lightdesigns zu u.a. „3. Sinfonie“, „Robert Schumann Tänze“, „Ungarische Tänze“, „Nacht umstellt“, „DEEP FIELD“, „Symphonie g-Moll“, „Obelisco“, „Roses of Shadow“, „Reformationssymphonie“ sowie „Cellokonzert“. Außerdem kreierte er beim Ballett am Rhein das Licht für Uraufführungen von Remus Sucheana, Birgitta Luisa Merki, Ben J. Riepe, Natalia Horecna sowie für die Plattform Choreographie „Young Moves“ in den Jahren 2017 und 2019. In der Spielzeit 2020/21 entwarf Thomas Diek das Lightdesign für Viktor Ullmanns „Der Kaiser von Atlantis“ und Diana Syrses Uraufführung „Der Kiosk“.

Vorstellungen
    • Do 12.05.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 21.05.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 29.05.2022, 15:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 04.06.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 11.06.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg