Profil

Theresa Kronthaler

Theresa Kronthaler, in Würzburg geboren und in Rom aufgewachsen, studierte in Turin, Berlin und London. 2008 gab sie ihr Debüt am Grand Théâtre de Genève als Prinz Orlofsky in Strauß’ „Die Fledermaus“. 2009 bis 2012 war sie Ensemblemitglied an der Deutschen Oper am Rhein und u.a. in den Mozart-Partien Dorabella („Così fan tutte“), Dritte Dame („Die Zauberflöte“) und Annio („La clemenza di Tito“) und als Hänsel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“) zu sehen. Von 2012 bis 2016 war sie fest an der Komischen Oper Berlin engagiert, und sang dort Rollen wie Nicklausse (Offenbach „Les Contes d´Hoffmann“), Sylvia/Proserpina und Ottone (Monteverdi- Zyklus), Cherubino (Mozart „Le nozze di Figaro“) und Dorabella Arsamenes (Händel „Xerxes“), Orestes (Offenbach „Die schöne Helena“) und Sesto („La clemenza di Tito“), womit sie auch an der Oper Frankfurt gastierte. 2015 gab sie ihr Debüt als Carmen (Bizet) am Theater Bremen, wo sie auch als Elisabetta (Donizetti „Maria Stuarda“) und als Margherite (Berlioz „La damnation de Faust“) zu hören war. Am Theater an der Wien war sie 2015 in Bellinis „La straniera“ und besonders 2016 in Uraufführung „Hamlet“ von Anno Schreiers Hamlet erfolgreich.

Homepage

www.operamrhein.de/