Profil

Stephen Chambers

Stephen Chambers

Der Tenor Stephen Chambers studierte Musik und Psychologie an der University of Otago in Neuseeland sowie Gesang am Royal Conservatoire of Scotland und am Boston Conservatory. Meisterkurse bei Siegfried Jerusalem, Thomas Allan, Grace Bumbry und Brigitte Fassbaender vervollständigen seine Ausbildung, zudem ist er Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Von 2013 bis 2015 war Stephen Chambers Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung am Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin, wo er auch in zahlreichen Partien auf der Bühne zu erleben war. Darüber hinaus gastierte er u.a. bei den Bregenzer Festspielen. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Mitglied des Landestheaters Detmold. Zu Stephen Chambers’ Repertoire gehören u.a. Partien wie Jephtha (Händel), Mozarts Tamino („Die Zauberflöte“), Belfiore („La finta giardiniera) und Ferrando („Così fan tutte“), Arturo (Donizetti „Lucia di Lammermoor“), Chateauneuf (Lortzing „Zar und Zimmermann“), Alfred (Strauß „Die Fledermaus“), David (Wagner „Die Meistersinger von Nürnberg“), Brittens Peter Quint („The Turn of the Screw“), Albert Herring, Leutnant Bonnet (Prokofjew „Krieg und Frieden“), Toni Reischmann (Henze „Elegie für junge Liebende“) und Faust (Gounod). An der Deutschen Oper am Rhein war er bereits in Martin Schläpfers Ballett „Petite Messe solennelle“ (Rossini) zu erleben und gastiert 2018/19 als Belmonte (Mozart „Die Entführung aus dem Serail“) und Scaramuccio (Strauss „Ariadne auf Naxos“).

Vorstellungen
    • So 24.02.2019, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Di 09.04.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 13.04.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 17.05.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 02.06.2019, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf