Profil

Norbert Kaulhausen

Norbert Kaulhausen ist seit der Spielzeit 1967/68 der Deutschen Oper im Rhein verbunden – zunächst mit Auftritten im Kinderchor aus Mitgliedern des Knabenchores des Mercatorgymnasiums Duisburg in „Der Wildschütz“ (Lortzing), „Boris Gudonow“ (Mussorgsky), „Carmen“ (Bizet) u.a. Nach dem Stimmbruch wurde er Mitglied der Statisterie der Deutschen Oper am Rhein. Er übernahm neben zahlreichen kleinen Rollen auch Auftritte wie das zahme Krokodil in „L‘Italiana in Algeri“ (Rossini), Majordomus in „La Fille du Régiment“ (Donizetti), Offizier und Ratsdiener in „Zar und Zimmermann“ (Lortzing) und Escribano in „Le Nozze di Figaro“ (Mozart). Seit 1991 leitet er die Statisterie Duisburg der Deutschen Oper am Rhein. Hauptberuflich ist Norbert Kaulhausen nach seinem Lehramtsstudium in Musik und Politik, das ihm auch eine Gesangs- und Tanzausbildung ermöglichte, seit 1990 als Lehrer an einem Willicher Gymnasium tätig, wo er mehrere selbstverfasste und inszenierte Kindermusicals zur Aufführung brachte und für die Regie, Choreographie und die Rolle des Doolittle in einer Aufführungsserie von „My Fair Lady“ verantwortlich war.