Profil

Nikolaus Trieb

Nikolaus Trieb, geboren in Stuttgart, begann sein Studium im Alter von 17 Jahren an der Musikhochschule seiner Heimatstadt bei Rudolf Gleissner und setzte es in Lübeck bei David Geringas fort. Er war Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes Stuttgart, der Accademia Chigiana Siena, wo er bei André Navarra studierte, sowie Preisträger mehrerer Wettbewerbe. 1994 legte er sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Als Solist musizierte er mit den Stuttgarter Philharmonikern, dem Orchester des Staatstheaters Cottbus, der Westdeutschen Sinfonia sowie regelmäßig den Düsseldorfer Symphonikern. Seit 1992 ist Nikolaus Trieb 1. Solo-Cellist der Düsseldorfer Symphoniker und unterrichtet seit 1997 seine eigene Cello-Klasse an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Seit 2009 ist er zudem Solo-Cellist des Bayreuther Festspielorchesters. Er widmet sich intensiv der Kammermusik und trat neben seiner festen Streichquartettformation mit den Konzertmeistern der Düsseldorfer Symphoniker auch mit Künstlern wie u.a. Martha Argerich, Nelson Freire, Heinrich Schiff, David Geringas, Ida Biehler, Jürgen Kussmaul oder Isabel Charisius auf. Auch in der Deutschen Oper am Rhein ist er immer wieder solistisch zu hören, u.a. in der Spielzeit 2018/19 mit dem Cellokonzert von Peter Breiner im Ballett am Rhein-Programm b.37.

Vorstellungen
    • Fr 23.11.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 28.11.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 01.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 09.12.2018, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 12.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 15.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 05.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf