Profil

Michal Maciejewski

Der in Polen geborene Tänzer Michal Maciejewski erhielt seine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Jazz Dance von 2006 bis 2009 am Mazovia Region Centre of Culture and Arts in Warschau. Er nahm an zahlreichen Workshops in den Stilrichtungen Jazz, Hip-Hop, Contemporary Dance, Breakdance u.a. am EDGE Performing Arts Center, Debbie Reynolds Dance Studio und Millennium Dance Complex in Los Angeles, beim European Meeting of Dance und bei Dancemania in Warschau teil. Als Tänzer war er an verschiedenen Theatern in Warschau engagiert sowie an der Opera Nova Bydgoszcz oder der Baltische Staatsoper in Danzig.
Seit einigen Jahren übernimmt er Hauptrollen in Programmen der „Apassionata“-, bzw. „CAVALLUNA“-Pferdeshow, war in TV-Sendungen wie „Got to Dance“ oder „Alles was zählt“ zu erleben und präsentiert Markenlabels. Immer wieder ist er auch als choreografischer Assistent tätig und leitet Tanz-Workshops. Im Jahr 2021 war er außerdem Mitglied der Jury bei den KinderKulturTagen Düsseldorf.
In Lehárs „Der Graf von Luxemburg“ gastierte Michal Maciejewski bereits als Tänzer an der Deutschen Oper am Rhein und ist in Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ (Choreografie: Otto Pichler) in der Regie von Barrie Kosky erneut auf den Bühnen am Rhein zu erleben.