Profil

Maria Perlt

Maria Perlt absolvierte bis 2013 ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden. Sie nahm an Opern- und Meisterkursen teil, gastierte 2008 bei den Wernigeröder Schlossfestspielen und wurde in zahlreichen Hochschulprojekten eingesetzt. 2012/13 war sie bei der Kammeroper München als Clorinda (Rossinis „La Cenerentola“) engagiert. Mit dieser Partie gastierte sie auch in Pforzheim. Als Mitglied im dortigen Ensemble sang sie u.a. Oscar (Verdi „Un ballo in maschera"), Despina (Mozart „Cosi fan tutte"), Olympia, Stella (Lincke „Frau Luna") und Blonde (Mozart „Die Entführung aus dem Serail"). Seit März 2015 ist sie an der Dresdner Staatsoperette engagiert und ist u.a. als Adele (straß „Die Fledermaus“), Königin der Nacht (Mozart „Die Zauberflöte“), Valencienne (Lehár „Die lustige Witwe“), Frau Luna, Eurydike (Offenbach „Orpheus in der Unterwelt“), Prinzessin Schwanhilde (Rimski-Korsakow „Das Märchen vom Zaren Saltan“), Stasi (Kálmán „Die Csárdásfürstin“) und Cunegonde (Bernstein „Candide“) zu erleben, womit sie auch am Deutschen Nationaltheater Weimar gastierte.