Profil

Franziska Früh

Franziska Früh, geboren in Heidelberg, war ab 1985 Gaststudentin bei Conrad von der Goltz an der Musikhochschule Würzburg. In dieser Zeit gewann sie bereits mehrere 1. Preise und Auszeichnungen, u. a. beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und beim Würzburger Hochschulwettbewerb. Nach dem Abitur 1990 setzte sie ihr Studium bei Thomas Brandis an der Hochschule der Künste Berlin fort. 1992 wechselte sie zu Rosa Fain an die Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, wo sie 1997 ihr Konzertexamen ablegte. 1992 gewann sie den Bundeshochschulwettbewerb in der Wertung „Duo Violine – Klavier“, 1994 den Wettbewerb der SINFONIMA-Stiftung der Mannheimer Versicherung. Ein DAAD-Stipendium führte sie für ein Jahr an das Mannes College of Music New York zu Aaron Rosand. Seit April 1996 ist Franziska Früh 1. Konzertmeisterin der Düsseldorfer Symphoniker.