Profil

Dmitry Ulyanov

Der russische Bass Dmitry Ulyanov stammt aus Jekaterinburg und studierte am Staatlichen Konservatorium des Ural. Bereits während seines Studiums war er Solist an der Staatsoper Jekaterinburg und an der Neuen Oper Moskau, aktuell ist er regelmäßiger Gast des Bolschoi Theaters Moskau. 2013 und 2016 war Ulyanov als bester Darsteller für die renommierte „Goldene Maske“ nominiert. Zum umfangreichen Repertoire des Basses gehören Partien wie Don Basilio (Rossini „Il barbiere di Siviglia“), Filippo II. und Großinquisitor (Verdi „Don Carlo“), Sparafucile (Verdi „Rigoletto“), Banco (Verdi „Macbeth“), Cardinal de Brogni (Halévy „La Juive“), Escamillo (Bizet „Carmen“), die Bösewichter (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“), René (Tschaikowsky „Iolanta“), Gremin (Tschaikowsky „Eugen Onegin“), General (Prokofjew „Der Spieler“), Zar Dodon (Rimski-Korsakow „Der goldene Hahn“), Daland (Wagner „Der fliegende Holländer“) oder Landgraf Hermann (Wagner „Tannhäuser“). Gastspiele führten ihn an Häuser wie die Opera Vlaanderen, De Nederlandse Opera Amsterdam, das Theater Basel, Teatro Real Madrid, Gran Teatre del Liceu Barcelona, New National Theatre Tokyo, die Israeli Opera Tel Aviv, Opéra National de Paris, Théâtre du Capitole Toulouse, Opéra National de Lyon, Opéra National du Rhin Strasbourg, Opera Municipal Marseille, Opéra Monte-Carlo sowie zum Festival in Aix-en-Provence. An der Deutschen Oper am Rhein ist Dmitry Ulyanov 2017/18 als Ramfis (Verdi „Aida“) zu sehen.

Vorstellungen
    • Sa 17.02.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 01.06.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg