Profil

Dmitry Bertman

Der in Moskau geborene Regisseur Dmitry Bertman studierte an der russischen Musikakademie das Fach Musiktheaterregie. 1990 gründete er die Moskauer Helikon Oper, deren Generaldirektor und künstlerischer Leiter er seither ist. Er inszeniert insbesondere für die Helikon Oper sowie weltweit bisher mehr als 120 Produktionen, die auch bei vielen Festivals zu erleben waren, so in Wexford, Ludwigsburg, in Santander, San-Sebastian, beim Rostropowich Festival in Evian, Verdi-Festival in Straßburg u.v.m. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen: so gewann er mehrfach den renommierten russischen Kunstpreis „Goldene Maske“, des weiteren den Stanislawski-Preis, den französischen Ordre des Palmes Académiques, den Rememberance Keeper sowie unter anderem den Malteser-Kreuz-Orden. Auch trägt er den Ehrentitel „Volkskünstler Russlands“ und wurde mit dem „Orden der Freundschaft“, einer der höchsten russischen staatlichen Auszeichnungen, geehrt. Von 1994 bis 2010 lehrte er am Berner Opernstudio in der Schweiz, seit 2003 ist er Leiter und Professor an der Russischen Theaterakademie in den Fächern Regie und Schauspiel. Außerdem übt er häufig Jury-Funktionen bei verschiedenen internationalen Wettbewerben aus und ist festes Jurymitglied beim Belvedere-Wettbewerb in Österreich. Im Jahr 2016 feierte er z.B. neben vielen anderen Produktionen erfolgreiche Premiere an der Finnischen Nationaloper in Helsinki mit „The Rake’s Progress“ (Strawinsky) und 2019 inszenierte er u.a. mit großem Erfolg am New National Theatre Tokio „Eugene Onegin“ (Tschaikowsky). Seit 2020 ist er außerdem künstlerischer Leiter des Brigitta Festivals. An der Deutschen Oper am Rhein inszenierte Dmitry Bertman erstmals im Jahr 2016 Rimski-Korsakows „Der goldene Hahn“, gefolgt von Giordanos „Andrea Chénier“ in der Spielzeit 2021/22.

Homepage

www.bertman.ru/
Vorstellungen
    • Sa 14.05.2022, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 22.05.2022, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 26.05.2022, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 29.05.2022, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 05.06.2022, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf