Profil

Chao Deng

Chao Deng

Der chinesische Bass-Bariton Chao Deng studierte in seiner Heimatstadt Tianjin sowie an der Hochschule für Musik Würzburg bei Cheryl Studer, Christian Elsner und in der Liedklasse von Gerold Huber. Er ist Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2014 und war Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes. 2014 gastierte er als Osias / Oberpriester (Matthus „Judith“) am Staatstheater Braunschweig. 2015/16 wurde er Mitglied des Thüringer Opernstudios, mit dem er am Nationaltheater Weimar und Theater Erfurt zu erleben war, darunter Partien wie Frank (Strauß „Die Fledermaus“), Kilian / Ottokar (Weber „Der Freischütz“), Lord Syndham (Lortzing „Zar und Zimmermann“), Journalist (Berg „Lulu“), König Melchior (Menotti „Amahl and the Night Visitors“) und Pat / Kröt (Harneit „Alice im Wunderland“). In einer konzertanten Aufführung der Shanghai Opera sang er 2017 Ramfis (Verdi „Aida“) bei den Musikfestspielen Saar. Von 2017 bis 2019 war Chao Deng Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper Dresden, wo er u.a. als Antonio (Mozart „Le nozze di Figaro“), Angelotti (Puccini „Tosca“), Zuniga (Bizet „Carmen“), König Priam (Berlioz „Les Troyens“), Schaunard (Puccini „La Bohème“), De Retz (Meyerbeer „Les Huguenots“) sowie Häuptling Abendwind (Offenbach) auf der Bühne stand. An der Deutschen Oper am Rhein debütiert er 2019/20 als Herzog von Verona (Gounod „Roméo et Juliette“).

Vorstellungen
    • Sa 01.02.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 05.02.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 08.02.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Di 18.02.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg