Profil

Brice Asnar

For English version please scroll down

Brice Asnar stammt aus Frankreich. Er erhielt seine Ausbildung an der École Nationale Supérieure de Danse Marseille sowie an der Royal Ballet School in London, wo er schon während des Studiums in Aufführungen des Royal Ballet auch Bühnenerfahrungen sammeln konnte. Im Anschluss an sein Studium trat er ein Engagement beim Northern Ballet Theatre in Leeds an, wo er in Produktionen wie „Ein Sommernachtstraum“ (David Nixon), „Wuthering Heights“ sowie „Der Nussknacker“ und „Schwanensee“ tanzte. Ein Jahr später wechselte er an die Opéra National du Ballet de Bordeaux, wo er in Michail Fokines „Petruschka“ und Léonide Massines „Le sacre du printemps“ zu erleben war. Es folgte ein Engagement beim English National Ballet, 2011/12 wurde er Ensemblemitglied des Badischen Staatsballetts Karlsruhe. Hier war er u.a. in Youri Vámos’ „Der Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte“ als Harlekin und „Dornröschen – Die letzte Zarentochter“ als Russe sowie als einer der Sechs Freunde in Tim Plegges „Momo“ zu sehen. Peter Breuer kreierte für ihn die Rolle des Falken in „Siegfried“. Im Rahmen von „Choreografen stellen sich vor“ präsentierte Brice Asnar 2014 seine Choreographie „Omnis II“. Seit der Spielzeit 2015/16 ist er Ensemblemitglied des Balletts am Rhein und war seitdem u.a. in Choreographien von George Balanchine, Frederick Ashton, Jerome Robbins, Remus Şucheană und Martin Schläpfer zu erleben.

Brice Asnar comes from France. He received his training at the École Nationale Supérieure de Danse in Marseille and at the Royal Ballet School in London, where he obtained first experience on stage in Royal Ballet performances while still a student. After completing his studies he took up an engagement at Northern Ballet Theatre in Leeds, dancing in productions including “A Midsummer Night’s Dream” (David Nixon), “Wuthering Heights”, “The Nutcracker” and “Swan Lake”. A year later he moved to the Opéra National du Ballet de Bordeaux, where he appeared in Mikhail Fokine’s “Petrushka” and Léonide Massine’s “Le sacre du printemps”. There followed engagements with the English National Ballet. As from the 2011/12 season he joined the ensemble of the Karlsruhe State Ballet. Among the roles in which he was seen there were Harlekin in “Der Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte” and the Russian in “Dornröschen – Die letzte Zarentochter” by Youri Vámos and one of the Six Friends in “Momo” by Tim Plegge. Peter Breuer created the role of the Falcon in “Siegfried” for him. In the programme “Choreographers introduce themselves” in 2014 Brice Asnar presented his choreography “Omnis II”. As from the 2015/16 season he has become a member of the Ballett am Rhein and since then danced in choreographies by George Balanchine, Frederick Ashton, Jerome Robbins, Remus Şucheană and Martin Schläpfer among others.

Vorstellungen
    • Fr 21.12.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 22.12.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 26.12.2018, 18:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Di 08.01.2019, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 12.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 20.01.2019, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 23.11.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 28.11.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 01.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 09.12.2018, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 12.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 15.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 05.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 05.07.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 07.07.2019, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Di 09.07.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 13.07.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf