Profil

Andrej Dunaev

Der russische Tenor Andrej Dunaev ließ sich zunächst zum Bayan-Spieler ausbilden, bevor er in Moskau Gesang studierte. Er startete seine Sängerkarriere mit zahlreichen Wettbewerbspreisen u.a. mit einem Sonderpreis des Belvedere-Wettbewerbes in Wien. Im selben Jahr debütierte er als Alfredo Germont (Verdi „La traviata“) am Bolschoi Theater in Moskau. Es folgten Engagements als Vladimir (Mussorgski „Fürst Igor“) in Moskau und Strasbourg sowie als Lenski (Tschaikowsky „Eugen Onegin“) in Moskau, Kassel und Strasbourg. Ab 2005 war der Tenor Ensemblemitglied an der Deutschen Oper am Rhein, wo er u.a. als Ferrando (Mozart „Così fan tutte“), Don Ottavio (Mozart „Don Giovanni“), Macduff (Verdi „Macbeth“), Fenton (Verdi „Falstaff“), Rodolfo (Puccini „La Bohème“), Lenski (Tschaikowsky „Eugen Onegin“), Don Ottavio (Mozart „Don Giovanni“), Edgardo (Bellini „Lucia di Lammermoor“), Nemorino (Donizetti „L'elisir d'amore“) und Alfredo Germont zu hören war. 2010 bis 2012 wechselte er an die Semperoper Dresden und kehrte danach an die Deutsche Oper am Rhein zurück. 2013/14 sang er u.a. Rodolfo in der Neuproduktion von Verdis „Luisa Miller“. Im Sommer 2014 gastierte er als Ein Sänger (Strauss „Der Rosenkavalier“) beim Glyndebourne-Festival und bei den Londoner Proms. 2014/15 wird er als Alfredo Germont, Duca (Verdi „Rigoletto“) und in der Titelpartie von „Werther“ (Massenet) zu hören sein.

Homepage

www.operamrhein.de/
Vorstellungen
    • Mi 19.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 22.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 30.12.2018, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 02.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 04.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 06.01.2019, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 09.02.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf