Profil

Agneta Eichenholz

Agneta Eichenholz wurde an der Musikakademie in Malmö sowie am Opernhaus von Stockholm ausgebildet und konnte sich nach ihrem Aufsehen erregenden Auftritt beim Verbier Festival 2007 schnell als eine der führenden Künstlerinnen im lyrischen Sopran-Fach etablieren. Sie sang an Opernhäusern wie Covent Garden London, Teatro Real Madrid, Teatro del Liceu Barcelona, Komische Oper Berlin, Oper Frankfurt, Königliche Oper Kopenhagen und Göteborgs Operan Partien wie Fiordiligi (Mozart „Così fan tutte“), Lucio Cinna (Mozart „Lucio Silla“), Konstanze (Mozart „Die Entführung aus dem Serail“), Alcina (Händel) Violetta (Verdi „La traviata“), Norina (Donizetti „Don Pasquale“), Gilda (Verdi „Rigoletto“), Lazuli (Chabrier „L’Étoile“) und Juliette (Gounod „Roméo et Juliette“). Eine enge Zusammenarbeit verbindet Agneta Eichenholz mit dem Regisseur Christoph Loy, in dessen Inszenierung von Mozarts „Lucio Silla“ sie als Cinna auch an der Deutschen Oper am Rhein bereits zu erleben war. Eine DVD der Royal Opera Covent Garden mit Agneta Eichenholz‘ Interpretation der Lulu in Alban Bergs gleichnamiger Oper (Inszenierung: Christoph Loy; Musikalische Leitung: Antonio Pappano) wurde für den Grammy Award nominiert. Weitere Dirigenten, mit denen die Sopranistin bisher zusammenarbeitete, sind Ivor Bolton, Peter Eötvös, Nicholas McGegan, Kristjan Järvi, Eliahu Inbal, Gunther Neuhold, Peter Dijkstra und Henrik Schaefer. Im Frühjahr 2012 singt Agneta Eichenholz die Hauptrolle in der Uraufführung von Christian Joosts Oper „Rumour“ unter der Regie von Guy Joosten an der Vlaamse Opera in Antwerpen/Gent.
FOTO Mats Bäcker

Homepage

www.eichenholz.se
Vorstellungen
    • Fr 06.03.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 08.03.2020, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 12.03.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 05.04.2020, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 02.05.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf