Christina Poulitsi
Die Sopranistin Christina Poulitsi wurde in Athen geboren. Als Stipendiatin der Maria-Callas-Stiftung absolvierte sie ihr Masterstudium in Berlin bei Ks. Dagmar Schellenberger. Vor dem Aufenthalt in Deutschland schloss sie an der Universität von Athen die Studiengänge Musikwissenschaften und Musiktheorie ab. Darüber hinaus nahm sie auch an Meisterklassen von Alberto Zedda, Daphne Evangelatos und Dimitra Theodossiou teil. Im November 2011 gewann sie den 1. Preis beim internationalen Nico-Dostal-Wettbewerb in Wien. Zu ihrem Repertoire gehören Partien wie Contessa di Folleville (Rossini „Il viaggio a Reims“), Isabella (Rossini „L’inganno felice“), Gilda (Verdi „Rigoletto“), Musetta (Puccini „La Bohème“), Sœur Constance (Poulenc „Dialogues des Carmélites“), Ännchen (Weber „Der Freischütz“), Gretel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Lisa (Kálmán „Gräfin Mariza“), Juliette Vermont (Lehár „Der Graf von Luxemburg“) und die Königin der Nacht (Mozart „Die Zauberflöte“), die sie an zahlreichen Opernhäusern interpretierte, u.a. in Freiburg, Dresden, Cagliari, Turin und Athen. Auch als Konzertsängerin ist sie häufig gefragt. Gastengagements führten Christina Poulitsi u.a. zum Rossini Festival nach Pesaro und an die griechische Nationaloper Athen. In der Spielzeit 2014/15 ist sie vorallem als Königin der Nacht gefragt und wird diese auch an der Deutschen Oper am Rhein singen.

www.christinapoulitsi.com
 
Homepage: www.christinapoulitsi.com
 
Vorstellungen Christina Poulitsi
28.01.2015 Die Zauberflöte
15.02.2015 Die Zauberflöte