Cornelia Götz
Die Sopranistin Cornelia Götz wurde in Waiblingen bei Stuttgart geboren und studierte zunächst bei Christiane Hampe an der Musikhochschule Karlsruhe, bei Ruthilde Boesch sowie am Max Reinhard Seminar in Wien und bei Astrid Varnay im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper München. Nach ersten Festengagements in Nürnberg und Berlin (Deutsche Oper) gastiert Cornelia Götz als freischaffende Künstlerin regelmäßig in Dresden, Hamburg, Köln, Leipzig, Stuttgart, Wiesbaden, Hannover, Frankfurt sowie an allen drei Berliner Opernhäusern. Gastspiele führten sie auch an die Wiener Volksoper, zum Edinburgh Festival, an das Royal Opera House Covent Garden London, nach Antwerpen, Rom und Japan. Zu ihren Partien zählen u.a. Konstanze und Blonde (Mozart „Die Entführung aus dem Serail“), Zerbinetta (Strauss „Ariadne auf Naxos“), Olympia (Offenbach „Les Contes d‘Hoffmann“), Cunegonde (Bernstein „Candide“), Fiordiligi (Mozart „Così fan tutte“), Sophie (Strauss „Der Rosenkavalier“), Gretel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“) und Cleopatra (Händel „Giulio Cesare“) sowie v.a. die Königin der Nacht („Die Zauberflöte“). Diese sang sie u.a. beim Glyndebourne Festival, in Chicago, Parma sowie bei ihren Debüts an der New Yorker Metropolitan Opera 2006, an der Pariser Opéra National 2008 und an der Wiener Staatsoper 2012. Darüber hinaus ist sie eine gefragte Konzertsängerin. Eine enge Zusammenarbeit verbindet die Künstlerin mit zahlreichen namhaften Dirigenten.

www.corneliagoetz.de
 
Homepage: www.corneliagoetz.de
 
Vorstellungen Cornelia Götz
20.11.2014 Die Zauberflöte
11.12.2014 Die Zauberflöte
17.12.2014 Die Zauberflöte
25.12.2014 Die Zauberflöte
09.01.2015 Die Zauberflöte