Yasha Wang
Yasha Wang wurde in Shangdon, China geboren. Von ihrem elften Lebensjahr an besuchte sie das Internat des Tanzinstituts in Shanghai und erhielt dort auch eine Ausbildung in Klassischem Ballett und Chinesischem Volkstanz. 1998 wurde sie zu den Jungendkunstfestspielen nach Hongkong eingeladen. Außerdem erhielt sie ein Austauschstipendium für Modern Dance/Jazz-Tanz von der Hochschule für Darstellende Kunst Hongkong und nahm 1999 am Internationalen Kunstfest im Großen Theater Shanghai teil. 2002 kam sie nach Deutschland, um am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik Köln ihre Studien 2006 mit dem Bühnentanz-Diplom abzuschließen. Auftritte führten sie in dieser Zeit an die Oper Köln und das Stadttheater Gießen, gefolgt von Engagements und Gastspielen am Schauspiel Köln, Theater Bonn, tanzhaus nrw Düsseldorf, beim Tanz-Festival NRW07 und der documenta 12 in Kassel. Sie arbeitete mit Choreographen wie Nick Hobbs, Massimo Gerardi, Bärbel Stenzenberger, Erika Winkler, Kim Olson und Trisha Brown. 2010 war sie Solistin in der Kompanie Konstantin Tsakalidis in Konstanz. Mit dem Mehrspartenprojekt „Faustspuren“ (Tanz, Musik, Schauspiel, Pantomime) ist sie seit 2009 europaweit unterwegs. Als Schauspielerin und Tänzerin wirkte sie 2007 an der Produktion des Tanzfilms „Le Sacre du Printemps“ auf PACT Zollverein/Choreographisches Zentrum NRW Essen mit. Seit 2008 ist sie als Tänzerin und Choreographin festes Mitglied des Education-Projekts für das Klavier-Festival Ruhr und tanzt seit 2010 bei der TANZMOTO DANCE COMPANY.
 
Vorstellungen Yasha Wang
26.12.2014 Die Zirkusprinzessin
31.12.2014 Die Zirkusprinzessin
03.01.2015 Die Zirkusprinzessin
17.06.2015 Die Zirkusprinzessin