Franziska Angerer
Geboren in den USA begann Franziska Angerer ihre professionelle Tanzausbildung bei Professor Heinz Manniegel in München und studierte anschließend an der Académie de Danse Classique Princesse Grace in Monte Carlo bei Marika Besobrasova. Es folgten Engagements an den Bühnen des Staatstheaters am Gärtnerplatz München, am Stadttheater Klagenfurt, an der Bayerischen Staatsoper („Ariadne auf Naxos“ in der Choreographie von Marco Santi), der Opéra de Monte Carlo und beim Bayerischen Staatsballett, wo sie zuletzt im „Parcours der Zugvögel“ (Choreographie: Karine Guizzo) tanzte. Gastspiele führten sie nach San Diego zum California Ballet und nach Odessa. Derzeit ist Franziska als freischaffende Tänzerin und Choreograph tätig und lebt in München.