Franz Wyzner
Der Sänger und Schauspieler Franz Wyzner wurde in Wien geboren und studierte Gesang bei Prof. Marthold. Seine Bühnenlaufbahn begann 1957 an der Wiener Kammeroper. 1958 ging er mit einem ersten festen Engagement ans Landestheater Salzburg. Weitere Stationen waren das Opernhaus Gelsenkirchen, die Wuppertaler Bühnen und das Staatstheater am Gärtnerplatz, dessen Ensemble er von 1986 bis 1997 angehörte und wo er zum Bayerischen Kammerschauspieler ernannt wurde. Gastauftritte führten Franz Wyzner u.a. nach Wien, wo er an der Staatsoper Papageno (Mozart „Die Zauberflöte“) und an der Volksoper Figaro (Mozart „Die Hochzeit des Figaro“) sang, zu den Wiener Festwochen, 1983 und 1984 zu den Salzburger Festspielen sowie als Alberich (Wagner „Siegfried“) ans Teatro Colón in Buenos Aires. Zu seinen Rollen am Gärtnerplatztheater gehörten u.a. Zsupán (Strauß „Der Zigeunerbaron“), Tewje (Bock „Der Fiedler auf dem Dach“) und Nasoni (Millöcker „Gasparone“). In Kálmáns „Die Csárdásfürstin“ war er als Feri Básci und Fürst Lippert-Weylersheim, in Künnekes „Der Vetter aus Dingsda“ als Josef Kuhbrodt zu erleben. In Josef E. Köpplingers Inszenierung von Kálmáns „Gräfin Mariza“ feierte er als Penižek in München, Klagenfurt und Graz große Erfolge. In Klagenfurt machte er seine erste Schauspielerfahrung als Wirt in Thomas Bernhards „Der Theatermacher“. An der Deutschen Oper am Rhein ist Franz Wyzner in der Spielzeit 2014/15 als Zirkusdirektor Stanislawski in Kálmáns „Die Zirkusprinzessin“ zu Gast.
 
Vorstellungen Franz Wyzner
08.11.2014 Die Zirkusprinzessin
11.11.2014 Die Zirkusprinzessin
15.11.2014 Die Zirkusprinzessin
29.11.2014 Die Zirkusprinzessin
21.12.2014 Die Zirkusprinzessin
26.12.2014 Die Zirkusprinzessin
31.12.2014 Die Zirkusprinzessin
03.01.2015 Die Zirkusprinzessin
17.06.2015 Die Zirkusprinzessin