Svetlana Sozdateleva
Svetlana Sozdateleva studierte am Konservatorium ihrer Heimatstadt Moskau und gewann noch während ihrer Ausbildung 1995 den 2. Preis beim III. Russischen Wettbewerb junger Gesangssolisten. Seit 1999 ist sie Ensemble-Mitglied der Moskauer Helikon-Oper. Neben ihren Aufgaben an diesem Haus gastierte sie vielfach und arbeitete mit Dirigenten wie Kazushi Ono, Vladimir Jurowski, Kent Nagano, Gennady Rozhdestvensky, Vladimir Ponkin, Mikhail Pletnev, Vincent de Kort, Evgeny Brazhnik, Domenique Ruits, Theodore Currentzis und Regisseuren wie Richard Jones und Dmitri Tcherniakov. Zu ihrem Repertoire gehören Katerina (Schostakowitsch „Lady Macbeth von Mzensk“) u.a. in Moskau, Montpellier und Ravenna, Maddalena (Verdi „Rigoletto“) in Montpellier, Abigaille (Verdi „Nabucco“) in Dijon, St. Petersburg, beim Schaljapin Festival Kasan und Eva Marton Festival in Ungarn, Lady Macbeth (Verdi „Macbeth“), Isolde (Wagner „Tristan und Isolde“) sowie Küsterin (Janáček „Jenufa“) beim Glyndebourne Festival. An ihrem Moskauer Stammhaus sang sie u.a. Aida (Verdi), Maria (Tschaikowsky „Mazeppa“), Lisa (Tschaikowsky „Pique Dame“), Saburowa (Rimsky-Korsakow „Die Zarenbraut“), Madame Lidoine (Poulenc „Les Dialogues des Carmélites“), Alice Ford (Verdi „Falstaff“), Carmen (Bizet), Tosca (Puccini), Emilia Marty (Janáček „Die Sache Makropolus“). 2012 war sie als Fevronia in Dmitri Tcherniakovs Inszenierung von Rimsky-Korsakows „Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch“ an der Nederlandse Opera in Amsterdam zu erleben. Die Partie der Renata (Prokofjew „Der feurige Engel“), mit der sie in der Spielzeit 2014/15 an der Deutschen Oper am Rhein zu Gast ist, sang sie erstmals am La Monnaie in Brüssel sowie zuletzt an der Komischen Oper Berlin.
 
Vorstellungen Svetlana Sozdateleva
13.06.2015 Der feurige Engel
20.06.2015 Der feurige Engel
24.06.2015 Der feurige Engel
26.06.2015 Der feurige Engel
28.06.2015 Der feurige Engel