Aquiles Machado
Der aus Venezuela stammende Aquiles Machado studierte am Simón Bolivar Musikkonservatorium sowie mit Stipendien der Banco de España und dem Istituto Mozarteum de Venezuela an der Escuela Superior de Musica „Reina Sofia“ Madrid u.a. bei Alfredo Kraus. Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen (darunter die Wettbewerbe Francisco Viñas in Barcelona, Alonso in Madrid, Operalia in Tokio und Cardiff Singer of the World), gab er sein Debüt mit „L’elisir d’amore“ (Donizetti) in Caracas and „Macbeth“ (Verdi) in Las Palmas gefolgt von seinen Debüts in Häusern wie dem Teatro Teresa Carreño in Caracas, Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon, Teatro San Carlo in Neapel, der Washington National Opera, der Deutschen Oper Berlin, dem Gran Teatre del Liceu in Barcelona, Teatro Real Madrid, der Staatsoper Unter den Linden Berlin, Wiener Staatsoper und New Yorker MET. Er arbeitete mit Dirigenten wie Daniel Barenboim, Maurizio Benini, Semyon Bychkov, Riccardo Chailly, Jesús López Cobos, Plácido Domingo, Rafael Frübeck de Burgos, Gianluigi Gelmetti, Leopold Hager, Friedrich Haider, Daniel Oren, Mstislaw Rostropowitsch und Gustavo Dudamel. Zu seinem Repertoire zählen alle großen Partien des italienischen und französischen Fachs. Höhepunkte seiner Karriere waren u.a. „La Gioconda“ an der MET, „Rigoletto“ in Madrid, Nizza und der Arena di Verona, „La Bohème“ in Tokio, Los Angeles, Washington, Madrid, Neapel und Florenz, „Gianni Schicchi“ mit Riccardo Chailly in Amsterdam, „Madama Butterfly“ in Barcelona und Florenz, „Faust“ in Nizza, „Der Rosenkavalier“ an der Wiener Staatsoper, „Les Contes d‘Hoffmann“ in Sevilla, Córdoba, Nizza und Rom, „Luisa Miller“ in Neapel, Barcelona und Berlin, „Les Troyens“ mit dem London Symphony Orchestra unter Sir Colin Davis, „Simon Boccanegra“ in Barcelona und Berlin sowie „Tosca“ am Teatro San Carlo Neapel, in Beijing, Leipzig und Wien. Zu seinen zukünftigen Engagements zählen u.a. „Madama Butterfly“ in Wien, „I due Foscari“ in Toulouse, „Norma“ in Palermo und Verdis Requiem in Cincinnati, Leipzig und St. Louis.