Michael Abramovich
Michael Abramovich studierte Klavier in Bukarest, Jerusalem sowie an der Manhattan School of Music in New York. Er gastierte u.a. bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Heidelberger Frühling, dem Musical Spring St. Petersburg, im Konzerthaus Berlin, in der Staatsoper Berlin und in der Laeiszhalle Hamburg. Mit dem Esart Trio Berlin nahm er am „Rising Stars Project“ der Europäischen Union teil, u.a. mit Konzerten in Paris, Salzburg, Brüssel und Athen. Als Solist und Dirigent wirkte er mit dem Jerusalem Symphony Orchestra, dem Israel Northern Symphony Haifa, dem Asian Youth Orchestra, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Bukarest und den Hamburger Symphonikern. Vom Klavier aus leitete Abramovich Klavierkonzerte von Mozart und Beethoven und dirigierte u.a. das Galakonzert 2009 der Hamburger Symphoniker. Er arbeitete mit Musikern wie Avy Abramovich, Anne-Sophie Mutter, Sergiu Comissiona, Leon Botstein, dem Jerusalem Quartett, Reiner Goldberg, Wolfgang Meyer, mit den Regisseuren Jeannette Aster, Claudia Meyer sowie mit den Schauspielern Barbara Schnitzler, Meike Droste, Dieter Mann und Dagmar Manzel. CD Aufnahmen beinhalten Werke von Claude Debussy, Leoš Janáček, Richard Strauss und Pierre Charvet.

www.michael-abramovich.com