Angel Blue
Als Clara in „Porgy und Bess“ erntete sie mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle großen Applaus, als Micaëla („Carmen“) und Giulietta („Les Contes d‘Hoffmann“) begeisterte sie an den Opernhäusern in London, Wien und San Francisco, als Lulu (Alban Berg) bei den Festivals von Edinburgh und Bregenz. Die amerikanische Sopranistin Angel Blue erhielt ihre Ausbildung an der Redlands University in Kalifornien sowie an der Los Angeles County High School of the Arts. 2009 war sie Finalistin in Plácido Domingos Operalia Wettbewerb, außerdem erhielt sie Preise bei den Metropolitan Opera National Council Regional Auditions, beim A.E.I.O.U. Italian Educators Vocal Competition, beim Redlands Bowl Competition sowie den Dorothy Chandler Pavilion’s Emerging Young Entertainers Award. 2010 war sie beim 17. Verbier Festival in der Schweiz zu Gast und unter Zubin Mehta in Valencia als Micaëla zu erleben. 2011 trat sie auf einer Welt-Tournee an der Seite von Plácido Domingo in den USA, Oman, China und Kroatien auf. Zu ihrem weiteren Repertoire gehören die Puccini-Partien Suor Angelica, Liù („Turandot“), Mimì und Musetta („La Bohème“), Lucia (Donizetti), Violetta (Verdi „La traviata“), Belinda und Dido (Purcell „Dido and Aeneas“), Donna Elvira und Donna Anna (Mozart „Don Giovanni“) sowie Alcina (Händel). Sie arbeitete u.a. mit Alberto Zedda und Thomas Hampson, kooperiert jedoch auch regelmäßig mit Popkünstlern wie Brian McKnight, Donna Summer, Ruben Studdard, Charice, Chaka Khan oder David Foster.
 
Homepage: www.angeljoyblue.com