Dawid Kimberg
Dawid Kimberg wurde in Johannesburg geboren. 2001 begann er ein Studium am Royal College of Music in London bei Ryland Davies. Von 2009 bis 2011 nahm er am Jette Parker Young Artist Programme am Royal Opera House Covent Garden teil. Er repräsentierte 2009 Südafrika beim Internationalen Wettbewerb BBC Cardiff Singer of the World. Zu seinem Opernrepertoire gehören Partien wie Guglielmo (Mozart „Così fan tutte“), Il Conte Almaviva (Mozart „Le nozze di Figaro“), Moralès (Bizet „ Carmen“), Mr. Gedge (Britten „ Albert Herring“), Dr. Falke (Strauß „Die Fledermaus“), Johanaan (Strauss „Salome“), Creonte (Haydn „L’animo del filosofo“) und Adonis (Blow „Venus and Adonis“), die ihn an die Opernhäuser in Toulouse, Moskau, Singapore und zu mehreren Tourneetheatern führten. Am Royal Opera House Covent Garden sang er den Flämischen Deputierten (Verdi „Don Carlo“), Steuermann(Wagner „Tristan und Isolde“), Potapytch (Prokofjew „Der Spieler“), Marullo (Verdi „ Rigoletto“), Zweiter Gefangener (Beethoven „Fidelio“), Moralès, Zemonienmeister (Massenet „Cendrillon“) und coverte Partien wie den Förstern (Janáček „Das schlaue Füchslein“), Mr. Astley (Prokofjew „Der Spieler“), Malatesta (Donizetti „Don Pasquale“), Ned Keene (Britten „Peter Grimes“) und Figaro (Rossini „ Il barbiere di Siviglia“). Unlängst war als er Leuthold in Rossinis „Guillaume Tell“ bei der Santa Cecilia in Rom unter Sir Antonio Pappano engagiert. Dawid Kimberg ist auch ein vielgefragter Oratorien- und Liedsänger. 2004 gewann er den Great Elm Vocal Award und 2007 wurde er mit dem Joaninha Award ausgezeichnet.