Caterina Mascia
Caterina Mascia begann ihre Tanzausbildung in dem Jugend-Ensemble J.E.T. bei Ulla Geiges. Bereits mit 16 Jahren nahm sie als einzige Vertreterin Deutschlands an der „EU-China Arts Summer School“, in Peking teil. In den folgenden Jahren trat Caterina Mascia als Gasttänzerin bei J.E.T auf und war Mitglied der Jugend-Company Index unter der Leitung der beiden Choreographen Amelie Jalowy und Guido Markowitz. Weitere tänzerische sowie schauspielerische Erfahrungen sammelte sie an der Tonhalle Düsseldorf, am Theater Dortmund und am Düsseldorfer Schauspielhaus. So nahm sie u.a., mit dem von ihr selbst choreographierten Stück „moving bodies“ am ARTig-Festival teil. Seit 2010 ist auch zu Gast an der Deutschen Oper am Rhein zu sehen , u.a. in den Kinderopern „Der gestiefelte Kater“(Cui), „Die Prinzessin auf der Erbse“ (Toch) und in der Operette „Die Csárdásfürstin“(Kálmán). Neben ihrer tänzerischen Laufbahn studierte Caterina Mascia Geisteswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf und absolvierte ihren Master in dem Studiengang Romanistik: Kulturkontakte und Kommunikation.
 
Vorstellungen Caterina Mascia
21.09.2014 Gegen die Wand
05.10.2014 Gegen die Wand
12.10.2014 Gegen die Wand
05.12.2014 Die Csárdásfürstin
12.12.2014 Die Csárdásfürstin
04.01.2015 Die Csárdásfürstin
10.01.2015 Die Csárdásfürstin
20.02.2015 Die Csárdásfürstin