Joachim Gabriel Maaß
Der Bassist Joachim Gabriel Maaß ist seit 1988 Ensemblemitglied des Musiktheaters im Revier Gelsenkirchen. Er studierte an der Robert-Schumann-Hochschule in seiner Heimatstadt Düsseldorf sowie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Es folgten Engagements an den Kammeropern von Wien und Neuss sowie in Oberhausen. Sein umfangreiches Repertoire umfasst mittlerweile etwa 100 Partien in Oper, Operette und Musical. In den letzten Jahren war Joachim Gabriel Maaß u.a. zu hören als Doktor Bartolo (Rossini „Il Barbiere di Siviglia“), Don Magnifico (Rossini „La Cenerentola“), Don Profondo (Rossini „Il viaggio a Reims“), Don Alfonso (Mozart „Così fan tutte“), Figaro (Mozart „Le nozze di Figaro“), Leporello (Mozart „Don Giovanni“), Dulcamara (Donizetti „L’elisir d’amore“), Rocco (Beethoven „Fidelio“) Bela Zangler (Gershwin „Crazy For You“) und Moonface (Porter „Anything Goes“). Er gastierte u.a. an den Opernhäusern in Düsseldorf, Köln, Mannheim, Heidelberg, Aachen, Kiel und Lübeck. 2001 wurde er mit dem „Gaukler“ – dem Publikumspreis der Volksbühne Wuppertal – 2004, 2008 und 2011 mit dem Publikumspreis der Theatergemeinde Gelsenkirchen und 2011 mit dem Theaterpreis der Stadt Gelsenkirchen, gestiftet von der Sparkasse Gelsenkirchen, ausgezeichnet.