Sabine Schnetz
For English version please scroll down

Sabine Schnetz stammt aus dem Allgäu und besuchte die Universitäten in Karlsruhe und Freiburg. Neben dem Studium der Germanistik und Geschichte ließ sie sich an der Universität Freiburg ebenfalls in Aktzeichnen und Druckgraphik ausbilden. Von 1981 bis 1986 war sie als Ausstattungsassistentin am Freiburger Theater und am Theater am Neumarkt in Zürich tätig und begann 1986 erste eigene Ausstattungen zu kreieren. Es folgten Aufträge für Kostüme an den Theatern von Tübingen, Konstanz, Mannheim, Oberhausen, Karlsruhe, Freiburg, Wiesbaden, Bonn, Mainz und Zürich. Sabine Schnetz arbeitete mit Schauspiel-Regisseuren wie Eva Diamantstein und Dieter Bitterli und schuf Kostüme für die Choreographen Pavel Mikulastik (Theater Freiburg und Oper Bonn), Karel Vanek, Raffaele Giovanola (Ensemble Cocoon Dance, Bonn und Sierre), Cathy Sharp (Cathy Sharp Dance Ensemble, Basel) und Felix Duméril (Königsfelder Festspiele, Brugg, 2012). Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie seit 2005 mit Philipp Egli, für dessen Tanzstücke am Stadttheater St. Gallen und in der dortigen Kathedrale, am Theater Winterthur, Tanzhaus Zürich und in der Zürcher Hochschule der Künste sie die Kostüme schuf. Am Staatstheater Mainz präsentierte das Team mit dem ballettmainz die beiden Uraufführungen „Space.Distance.Measure“ (2007) und „Contredanse“ (2008).


Sabine Schnetz hails from the Allgäu district and studied at the universities of Karlsruhe and Freiburg. Parallel to her studies in German and History she also trained at Freiburg in nude drawing and printing graphics. From 1981 to 1986 she was employed as scenic assistant at the Freiburg theatre and the Neumarkt theatre in Zürich, and in 1986 she began to develop her own scenic designs. There followed contracts for costume design for the theatres of Tübingen, Konstanz, Mannheim, Oberhausen, Karlsruhe, Freiburg, Wiesbaden, Bonn, Mainz and Zürich. Sabine Schnetz has worked with theatre directors such as Eva Diamantstein and Dieter Bitterli, and has created costumes for the choreographers Pavel Mikulastik (Theater Freiburg and the Bonn Opera), Karel Vanek, Raffaele Giovanola (Ensemble Cocoon Dance, Bonn and Sierre), Cathy Sharp (Cathy Sharp Dance Ensemble, Basel) and Felix Duméril (Königsfeld Festival, Brugg, 2012). Since 2005 a close co-operation connects her to Philipp Egli, for whose dance works at the St. Gallen municipal theatre and in the same city’s cathedral, at the Winterthur theatre, Tanzhaus Zürich and in the Zürich College of arts she designed the costumes. This team presented at the Mainz National theatre together with the ballettmainz company the two world premières “Space.Distance.Measure” (2007) and “Contredanse” (2008).