Heike Wessels
Heike Wessels absolvierte ihr Gesangsstudium an der Folkwang-Hochschule Essen und am Conservatoire National de Strasbourg. Sie war Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Freiburg. Gastverträge führten die Sängerin zunächst u.a. als Polina (Tschaikowsky „Pique Dame“), Flora Bervoix (Verdi „La traviata“), Annina (Strauss „Der Rosenkavalier“) an die Wuppertaler Bühnen, die Berliner Staatsoper Unter den Linden und das Staatstheater Braunschweig. Am Opernhaus Graz debütierte sie 2008 als Venus (Wagner „Tannhäuser“). Seit 2008/09 ist Heike Wessels Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim, wo sie zunächst u. a. als Magdalene (Wagner „Die Meistersinger von Nürnberg“), Gertrud (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Ulrica (Verdi „Un ballo in maschera“), Maddalena (Verdi „Rigoletto“), Fricka und Waltraute in Wagners „ Ring des Nibelungen“ sowie als Brangäne (Wagner „Tristan und Isolde“) zu erleben war. Von 2010 bis 2012 erweiterte Heike Wessels ihr Repertoire um die Partien Ortrud (Wagner „Lohengrin“) und Dalila (Saint-Saëns „Samson et Dalila“) und gastierte als Prinz Orlofsky (Strauß „Die Fledermaus“) erstmals an der Volksoper Wien. In Mannheim debütierte die Mezzosopranistin zuletzt als Sieglinde (Wagner „Die Walküre“) und Eboli (Verdi „Don Carlos“). In Düsseldorf wird sie wiederholt als Sieglinde (Wagner/Loriot „Der Ring an einem Abend“) zu Gast sein.
 
Vorstellungen Heike Wessels
24.05.2014 Lohengrin
09.06.2014 Lohengrin
15.06.2014 Lohengrin