Felix Rathgeber
Felix Rathgeber, ehemals Sänger im Windsbacher Knabenchor, studierte Gesang bei Martin Hummel in Würzburg. Er arbeitete mit Dirigenten wie Frieder Bernius, Ralf Otto oder Michael Schneider und mit Orchestern wie „La Banda“ Augsburg, „La stagione“ Frankfurt und dem Barockorchester Stuttgart sowie den Heidelberger Philharmonikern, den Nürnberger Symphonikern und dem Orchestra Ensemble Kanazawa. Konzerte führten ihn nach ganz Deutschland, Österreich, in die Schweiz, nach Spanien, China und Japan. Er war Preisträger des Armin-Knab-Liedwettbewerbs 2006 sowie Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth 2010. Zu seinem Opernrepertoire gehören u.a. die Titelpartie in „Der geduldige Sokrates“ (Telemann), Leporello (Mozart „Don Giovanni“) und Nick Shadow (Strawinsky „The Rake‘s Progress“). Erste Opernengagements führten ihn ans Mainfrankentheater und zum Mozartfest Würzburg, zu den Opernfestspielen Heidenheim, als Falstaff (Nicolai „Die lustigen Weiber von Windsor“) an die Junge Oper Schloss Weikersheim und als Cold genius (Purcell „King Arthur“) ans Theater Augsburg. 2012/13 wurde Felix Rathgeber Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein und ist in dieser Saison an den Neuproduktionen „La traviata“ (Verdi), „Lohengrin“ (Wagner) und der Opernstudioproduktion „Wachsfigurenkabinett“ (Hartmann) beteiligt.
 
Vorstellungen Felix Rathgeber
11.01.2015 Rigoletto
17.01.2015 Rigoletto
24.01.2015 Rigoletto